Stärke dein Immunsystem mit Fichtennadel-Tee




Die heilenden Kräfte der Fichte werden insbesondere bei bakteriellen Erkrankungen der Atemwege eingesetzt. Ein Fichtennadel-Tee hilft gegen Husten, Asthma und lindert die Beschwerden bei Grippe oder einer Lungenentzündung. Zubereitet wird er durch einen Aufguss mit den jungen Triebspitzen im Mai - Juni oder im Herbst / Winter auch mit den ausgewachsenen Nadeln. Pro Tasse genügt ein Teelöffel. Um seine Wirkung zu entfalten, sollte der Tee etwa fünf Minuten ziehen. Je nach Geschmack kann er mit Honig oder Holundersirup gesüßt werden. Aufgrund seines hohen Vitamin-C-Gehaltes wirkt der Fichtennadel-Tee auch bei Frühjahrsmüdigkeit belebend, stärkt den Organismus bei Erkältungen und kann bei regelmäßigem Genuss insgesamt die Herzfunktion verbessern und das Immunsystem stärken.

Fichtennadeln zur Teezubereitung können frisch vom Baum gepflückt werden (äusserste Triebe und nicht zu viel von demselben Ast). In meiner Praxis oder via Shop können auch getrocknete Fichtennadeln bezogen werden die zusätzlich auch als herbstliches Räucherwerk eingesetzt werden können.

Featured Posts